Schlagwort-Archive: Wallenstein

Die Schweden in Bayern – Kurfürst Maximilian in Not

MUSE_H~1Nach einem fulminanten Siegeszug durch das Deutsche Reich überschritt der schwedische König 1632 die Grenzen Bayerns. Der vom Erfolg verwöhnte Maximilian und seine Untertanen erlebten in diesen Jahren die Schrecken des Krieges zum ersten Mal am eigenen Leib. Gustav Adolf rückte mit seiner Armee plündernd und mordend in das Land zwischen Lech und Inn ein. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 4 Frühe Neuzeit, Dreißigjähriger Krieg

Maximilian von Bayern: Schlauer als die meisten Fürsten, aber gierig

422px-Joachim_von_Sandrart_009Wenige prägten den Dreißigjährigen Krieg wie der bayerische Herzog, und spätere Kurfürst, Maximilian. Neben dem sächsischen Kurfürst Johann Georg war er der einzige deutsche Herrscher von Bedeutung, der während der ganzen Zeit des grausamen Ringens sein Land regierte. Insgesamt stand er über 50 Jahre an der Spitze seines Staates. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 4 Frühe Neuzeit, Dreißigjähriger Krieg

GeschiMag-Special zum Dreißigjährigen Krieg

Daten, Fakten, Hintergründe von Manfred Gindle

WKURFRS~1allenstein & Co liefert Daten, Fakten und Hintergründe zur Frühen Neuzeit mit Schwerpunkt auf die Jahre 1618 bis 1648. Der Dreißigjährige Krieg ist dabei eingebunden in die großen europäischen Konflikte: Spanien – Niederlande, Spanien – Frankreich und Schwedens Expansion. Der gesamte Konflikt umschließt eine Zeitspanne von immerhin rund sechzig Jahren.

Wallenstein & Co

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 4 Frühe Neuzeit, Dreißigjähriger Krieg

Rezension: Von der Lust am Eigensinn – 11 unbequeme Deutsche

Von Thomas Müntzer bis Rudolf Bahro reicht die Reihe unbequemer Deutscher, die nach Ansicht von Wolfgang Korn Geschichte schrieben. Unbequem sind Menschen für den Autor, wenn sie gegen den Strom schwimmen und mit ihrem Nonkonformismus das gängige Weltbild und Wertesystem erschüttern. Dabei reicht das Spektrum von Herrschern über Widerständler bis Frauenrechtlerinnen und Alternativmedizinern. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Geschichte im Querschnitt, Rezension

Wallenstein – Biografie über das rätselhafte Genie des Dreißigjährigen Krieges

Albrecht Wenzel Eusebius von Wallenstein (1583 – 1634) ist sicher eine der umstrittensten und vielschichtigsten Personen aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Mit seiner neuen Biografie rückt Geoff Mortimer viele Vorurteile und Mythen über den Böhmen gerade.

Die Person Wallenstein hat immer wieder Historiker wie Literaten beschäftigt: von Leopold von Ranke bis Golo Mann, von Friedrich Schiller bis Alfred Döblin. Der Mythos des Böhmen hat viele fasziniert, hat sie zu Urteilen geführt, die ihm krankhaften Ehrgeiz, übermäßige Prunksucht, sklavischen Sternenglauben und verräterische Umtriebe unterstellen. Andere sehen in Wallenstein den genialen Organisator und Feldherren und den letztlich nach Frieden Suchenden. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 4 Frühe Neuzeit, Dreißigjähriger Krieg