Schlagwort-Archive: Sklavenhandel

„AHOOBAA – den Ahninnen und Ahnen gewidmet“

Künstlergespräch und Vortrag im Altonaer Museum

Sonntag, den 17. September 2017 um 15 Uhr und 16 Uhr

Joe Sam-Essandoh, AHOOBAA, Foto afrika-hamburg.jpg

Unter dem Titel „AHOOBAA – den Ahninnen und Ahnen gewidmet“ ist im Altonaer Museum aktuell die Rauminstallation von Joe Sam-Essandoh zu sehen. AHOOBAA ist eine Intervention in der Abteilung zur Handelsschifffahrt im Altonaer Museum, wo die Maskenobjekte zwischen Modellen von Handelsschiffen hängen, die im 18. und 19. Jahrhundert vom Altonaer Hafen aus die Weltmeere befuhren. Mit dieser Rauminstallation erinnert das Altonaer Museum an eine bislang nur wenig bekannte Facette der Altonaer Stadt- und Handelsgeschichte: die Beteiligung der Handelshäuser vor Ort am Dreieckshandel zwischen Europa, Westafrika und der Karibik. Weiter auf Marexpedi

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ausstellungen, Kolonialisierung, Pressemitteilungen

Sahibs, Sklaven und Soldaten – ein Buch von Michael Mann

Mit seinem Buch über den Menschenhandel rund um den indischen Ozean vermittelt Michael Mann seinen Lesern nicht nur ein weitestgehend unbekanntes Kapitel der Geschichte, sondern auch eine neue Sichtweise auf das Phänomen der Sklaverei. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Geschichte im Querschnitt, Rezension