Schlagwort-Archive: Mode

Höfische Kleidung im Barock Teil 2

Von lässigen Rheingrafen und einfallsreichen Herzoginnen

Ludwig XIV. von Frankreich

Ludwig XIV. von Frankreich

Der Beginn des Hochbarock lässt sich auf die Zeit nach dem Dreißigjährigen Krieg datieren. Die Sehnsucht nach Frieden prägte diese Jahre und damit verschwand auch alles an militärischen Formen aus der Mode.

Die Herrenmode jener Jahre wird zusehends legerer, berühmt berüchtigt in dieser Zeit waren die „Rhingraves“ (also Rheingrafen-Hose oder auch „petticoat breeches“), benannt nach dem Grafen von Salm, der in den 1660er Jahren als Gesandter am französischen Hof wirkte. Ähnlich wie heute saß die Hose tief auf der Hüfte, reichte aber nur bis zur Wade und wurde gern mit Spitze und Bändern geschmückt. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 4 Frühe Neuzeit

Die höfische Kleidung im Barock Teil 1

Gustav_II_Adolf_porträtterad_av_Jakob_Elbfas_ca_1630

Gustav II Adolf von Jakob Elbfal ca. 1630

Von extravaganten Landsknechten und mutigen Königen

Der Dreißigjährig Krieg und seine Folgen prägten das 17. Jahrhundert, nicht nur in politischen und religiösen Belangen, sondern auch in Sachen Kleidung. Während der spanische und österreichische Hof an der strengen spanischen Hofkleidung festhielten, lockerte sich der Modestil im übrigen Europa etwas auf. Vorbild, besonders für die Herrenmode, war seit den 1620er Jahren die Kleidung der Soldaten. Aber auch reiche niederländische Kaufleute beeinflussten den Kleidungsstil besonders zu Beginn des 17. Jahrhunderts. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 4 Frühe Neuzeit, Allgemein, Dreißigjähriger Krieg