Schlagwort-Archive: Handel

Japan und die Europäer im 16. und 17. Jahrhundert

Es war zunächst wohl eher Zufall, der die Portugiesen, die kaum 50 Jahre zuvor erstmals Indien erreicht hatten, 1543 nach Japan verschlagen hatte. Dieser Zufall aber brachte die Kenntnis von einem reichen Land, das enorme Handelsgewinne versprach, in das 1511 als portugiesischer Stützpunkt eroberte indonesische Malakka. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 4 Frühe Neuzeit, Schifffahrtsgeschichte

Rezension – Piraten und Korsaren im Mittelmeer

Salvatore Bono, schreibt in seinem Buch „Piraten und Korsaren im Mittelmeer“ über Seekrieg, Handel und Sklaverei vom 16. bis 19. Jahrhundert. Der Autor gilt als einer der besten Kenner der Geschichte des Mittelmeers und des Maghrebraums.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Geschichte im Querschnitt, Rezension, Schifffahrtsgeschichte

Frühe Handelszentren an der Ostsee

Haitabu, das Handelszentrum am Ende der Schlei gehörte zu einem ganzen Netz von mittelalterlichen Häfen und Niederlassungen an den Küsten der Ostsee. Haitabu ist sicherlich eines der bekanntesten mittelalterlichen Handelszentren der Ostsee. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 3 Mittelalter, Archäologie, Schifffahrtsgeschichte

Die Batavia, ein holländisches Retourschiff des 17. Jahrhunderts

Schiffen wie der Batavia, einem holländischen Ostindienfahrer, haben die Holländer des 17. Jahrhunderts ihre Monopolstellung im Ostindienhandel zu verdanken. Den Holländern als Nation war es zwar letztendlich nicht gelungen, ein durch Kriegsflotten gestütztes Kolonialreich wie die Briten oder die Franzosen zu errichten, die Vereinigte Ostindische Handelskompagnie hatte es jedoch geschafft, zumindest im 17. Jahrhundert einen überseeischen Kolonialbesitz zu erobern und militärisch und administrativ abzusichern. Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter 4 Frühe Neuzeit, Archäologie, Schifffahrtsgeschichte

Die Vereinigte Ostindische Kompagnie

Die Vereinigte Ostindische Kompagnie (VOC), war das erfolgreichste Wirtschaftsunternehmen des 17. Jahrhunderts. Es waren nicht die erfolgreichen Seeschlachten, die Holland zur führenden Seefahrernation des 17. Jahrhunderts machten, sondern sein Schiffbau und der Seehandel. Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter 4 Frühe Neuzeit, Schifffahrtsgeschichte

Göteborg – ein schwedischer Ostindienfahrer des 18. Jh.

Schwedens Wirtschaft hatte unter den Kriegen gegen Russland und seine Nachbarn in den Jahren 1700 bis 1720 erheblich gelitten. Die Ostindische Handelskompanie sollte mit ihrem gewinnträchtigen Chinahandel zur wirtschaftlichen Erholung des Landes beitragen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 4 Frühe Neuzeit, Archäologie, Schifffahrtsgeschichte

Die Hamburger Convoyschiffe

Ganz in der Tradition der Hanse griffen die Hamburger Kaufleute auch nach dem Niedergang des Städtebundes zu militärischen Mitteln, um ihren freien Handel zu schützen. Anfang des 17. Jahrhunderts leisteten sich die Hamburger eine eigene Admiralität, die für Bau beziehungsweise Anmieten von Kriegsschiffen zuständig war. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 4 Frühe Neuzeit, Schifffahrtsgeschichte

Mykene – rätselhafte Kultur

Das geheimnisvolle Mykene mit seinen Kriegern und Helden, die sich nicht zuletzt aufmachten, um gen Troja zu ziehen und die Schmach des Raubes der schönen Helena durch den Königssohn Paris auszugleichen, ist nicht nur seit dem klassikbegeisterten 19. Jahrhundert ein Faszinosum. Auch für die Staaten des klassischen Griechenland war die von Homer beschriebene mykenische Welt Teil ihrer historischen Identität. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 1 Frühzeit, Archäologie