Schlagwort-Archive: Frankreich

1815: Der Wiener Kongress und die Neugründung Europas

1815 siedlerNach 22 Kriegsjahren und einem besiegten Napoleon stellte sich der Wiener Kongress von 1814 bis 1815 die Aufgabe, Europa neu zu ordnen. Die größte diplomatische Versammlung aller Zeiten wurde von den vier Siegermächten – Österreich, Großbritannien, Russland und Preußen – und bald auch vom besiegten Frankreich dominiert. Das Prinzip der Neuordnung lautete: Legitimität – zurück zu den angestammten Fürstenhäusern. Dass der Kongress dabei nicht nur tanzte, wie es ein Bonmot unterstellte, sondern sehr wohl arbeitete, zeigt Thierry Lentz in seinem Buch „1815“. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 19. Jahrhundert, 5 Neuzeit, Rezension

Der Erste Weltkrieg

Ein Buch über die europäische Katastrophe und ihre Folgen

9783806227642-bNach dem Ersten Weltkrieg war nichts mehr so wie vorher. Vor allem für die Menschen, die in ihm kämpfen mussten. Aber auch der Zivilbevölkerung wurden in diesem ersten industrialisierten Krieg – vor allem in Frankreich, Belgien, Russland und Deutschland – hohe Opfer abverlangt. Das Werk von  Cabanes/ Duménil betont die „zivilistische“ Seite der mörderischen Auseinandersetzung zwischen 1914 und 1918, wie deren Folgen. Es rollt chronologisch, von Einzelereignissen ausgehend, die Zusammenhänge zwischen den Kriegsschauplätzen, der „Heimatfront“ und der stetigen Ausweitung des Konflikts auf. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 20. Jahrhundert, 5 Neuzeit, Rezension