Schlagwort-Archive: Forschung

Die Deutsche Atlantische Expedition

Eigentlich hätte es eine Deutsche Pazifische Expedition werden sollen, mit der nach dem ersten Weltkrieg unter anderem das Selbstbewusstsein Deutschlands gestärkt werden sollte. Reinhard Hohheisel-Huxmann, vom Deutschen Schifffahrtsmuseum Bremerhaven, beschreibt in seinem Buch „Die Deutsche Atlantische Expedition 1925 – 1927“ Vorgeschichte, Planung und Verlauf eines Meilensteins der internationalen Meeresforschung. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 20. Jahrhundert, 5 Neuzeit, Rezension, Schifffahrtsgeschichte

Odyssey Marine Exploration

1994 gründeten die erfahrenen amerikanischen Tiefseepioniere John Morris und Greg Stemm mit Odyssey Marine Exploration eine Kapitalgesellschaft, die sich auf die systematische Suche nach Schiffswracks mit möglichst wertvoller Ladung spezialisiert hat. Die Qualifizierung der Unternehmer als profitgierige Schatzräuber wäre allerdings völlig falsch. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Archäologie, Unterwasserarchäologie

Dr. Anders Franzén – Pionier der Unterwasserarchäologie

Am 8. Dezember 2008 jährt sich zum 15. mal der Todestag des Entdeckers der schwedischen Kriegsschiffe des 17. Jahrhunderts Vasa und Kronan. Als Franzén am 23. Juli 1918 in Stockholm das Licht der Welt erblickte, stand sein Werdegang scheinbar fest. Wie sein Vater sollte er Arzt werden und studierte daher nach dem Abitur im Jahre 1936 Medizin. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Archäologie, Unterwasserarchäologie

AufRuhr 1225! Ritter, Burgen und Intrigen

Ruhrgebiet, das ist das Synonym für die deutsche Eisenindustrie und den Kohlebergbau des 19. und 20. Jahrhunderts schlechthin. Technikmuseen, Schifffahrtsstraßen, Industriedenkmale dokumentieren heute die industrielle Erfolgsstory des Ballungsraumes. Spätestens ab dem 27.02.2010 wird aber mit der Mammutausstellung „AufRuhr 1225! Ritter, Burgen und Intrigen“ im Archäologiemuseum Herne das einseitige Geschichtsbild der Region gründlich zurechtgerückt. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Archäologie, Ausstellungen

Uxul – eine Mayastadt zwischen den Zeiten

Wenn die Archäologen der Universität Bonn zusammen mit dem Denkmalamt des mexikanischen Bundesstaates Campeche 2009 und 2010 ihre Feldkampagnen in der vor wenigen Jahren neuentdeckten Maya-Siedlung Uxul durchführen, dann geht es nicht nur um archäologische Schätze, sondern auch um die Beantwortung einer Frage, die die Wissenschaft seit der Entdeckung der Maya-Kultur beschäftigt: nämlich wie war der Ablauf und was war die Ursache des so genannten Maya-Kollapses. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 1 Frühzeit, Archäologie

Die Zähmung des Pferdes

DAI, M. Hochmuth

Pferdeskelette aus dem 7.Jh. v.Chr. gefunden in Tuva (Westsibirien); Copyright: DAI, M. Hochmuth

Rätsel um die Domestikation des Pferdes ist gelöst – Ort und Zeit jetzt bekannt, so lautet der Titel einer Pressemitteilung des Forschungsverbundes Berlin e.V.. Tatsächlich war bislang offen, wo und wann genau die Domestizierung des Pferdes stattgefunden hatte. Mit Hilfe der Analyse von Farbgenen sehr alter DNA- Proben, ist es einem internationalen Wissenschaftlerteam nun gelungen, den Übergang des Pferdes vom Wild- zum Haustier auf das 3. Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung zu datieren und als Region dieses in seinen kulturgeschichtlichen Auswirkungen geradezu revolutionären Ereignisses, die Ponto- Kaspische- Steppe (heutiges Russland, Kasachstan, Ukraine, Rumänien) fest zu machen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 1 Frühzeit, Archäologie