Ausgestorbene Säugetierarten der Kaiman-Inseln neu entdeckt

Illustration einer Bahama-Ratte (c) Mark Catesby

Ein Expertenteam der Zoologischen Gesellschaft Londons (Zoological Society of London, ZSL), des Amerikanischen Museums für Naturgeschichte und des New Mexico Museums für Naturgeschichte fand bei Knochenuntersuchungen aus Sammlungen britischer und amerikanischer Museen Fossilien bislang unbeschriebener Arten, die noch bis vor rund 300 Jahren die Kaiman-Inseln bevölkert hatten. Bei den Relikten der ausgestorbenen Arten handelt es sich um Knochen, die ursprünglich wohl von Krokodilen auf den Kaimans verdaut worden sind. Wie das Team am 04.03.2019 im Bulletin des Amerikanischen Museums für Naturgeschichte publizierte, fand es zwei neue Baumrattenarten (Capromys pilorides lewisi und Geocapromys caymanensis) und ein kleines spitzmausartiges Säugetier (Nesophontes hemicingulus). Bei den drei Tieren handelt es sich um ehemalige auf den Kaiman-Inseln endemische Arten, die, wie die Wissenschaftler vermuten, um etwa 1700 im Rahmen der Ankunft europäischer Siedler und deren Einführung von Ratten, Hunden und Katzen, ausgerottet wurden.

Die untergegangene Welt der karibischen Fauna

Capromyid oder hutia Fossilien die von Kuba-Krokodilen verdaut worden sind, gefunden im Queen Elizabeth II Botanic Park, Grand Cayman (c) NMMNH

Bei der Vorstellung der Forschungsergebnisse erklärte Professor Samuel Turvey vom ZSL: „Menschen sind höchstwahrscheinlich für das Aussterben dieser neu beschriebenen Säugetiere verantwortlich und das ist nur die Spitze des Eisbergs des Säugetiersterbens in der Karibik.“ So seien, wie Turvey ausführte, nahezu alle Säugetierarten dieser tropischen Inselwelt einschließlich der einheimischen Faultiere und Affen im Laufe der letzten Zeit verschwunden. Es sei lebenswichtig, die Faktoren zu verstehen, die für das Aussterben von Inselarten in der Vergangenheit verantwortlich sind, weil zahlreiche vom Aussterben bedrohe Arten auf Inseln zu finden sind. Die Handvoll karibischen Arten. die noch existieren, seien die letzten Überlebenden einer einzigartigen untergegangenen Welt und repräsentierten einige der weltweit wichtigsten Naturschutzziele.

Die Ratten und kleinen Biester des Sir Francis Drake

Kubanische Baumratte Capromys pilorides, nächste lebende Verwandte der neu beschriebenen Säugetiere (c) Nancy Albury

Bei den Tieren, die von Sir Francis Drake bei seinem Besuch der Kaiman-Inseln 1586 als „Ratten“ und „kleine Biester wie Katzen“ beschrieben wurden, könnte es sich um die jetzt ausgestorbenen Capromys oder Geocapromys gehandelt haben. Trotz der großen maritimen Barriere, die die Kaimans von den anderen Karibikinseln trennt, ähneln die in der Studie beschriebenen Tiere denen auf Kuba. Und andere Unterarten der Baumratten haben auf Kuba bis heute überlebt. Möglicherweise sind die Kaimans ursprünglich von Säugetieren besiedelt worden, die auf treibenden Ästen von Kuba aus die Inseln erreicht haben. Immerhin konnte beobachtet werden, dass solche natürlichen „Vegetationsflöße“ rund 100 Kilometer in weniger als einer Woche zurücklegen können.

Die Zeit der Entdeckung neuer Arten ist noch längst nicht vorbei

Professor Ross MacPhee von der Säugetierabteilung des American Museum of Natural History, ein Koautor der Studie sagte: „Obwohl man glauben könnte, dass die große Zeit der biologischen Entdeckungen längst vorbei sind, ist das Gegenteil der Fall. Bei nur einer einzigen möglichen Sichtung in der Frühzeit der europäischen Expansion in die Neue Welt waren die kleinen Säugetiere der Kaimans bis zur heutigen Entdeckung ihrer Fossilien völlig unbekannt. Ihre engsten Verwandten stammen von Kuba. Wie und wann hatten sie es wohl geschafft, die 250 Kilometer weite Reise über das offene Meer zu bewältigen?“

Basis: Presseinformation ZSL vom 04.03.2019

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 4 Frühe Neuzeit, Allgemein, Archäologie, Pressemitteilungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.