GENERATIONES, ein Projekt der Legio 8 Augusta

Logo - GENERATIONES

Logo – GENERATIONES

Die Legio 8 Augusta – Interessengemeinschaft für experimentelle Archäologie hat der Sonderaustellung, die vom 25.04.2009 bis zum 31.01.2010 im Römerkastell Saalburg zu besichtigen ist, nicht nur den Namen ihres zentralen Projektes verliehen. Die „Sondereinheit der erhabenen 8. Legion“, so etwa die Bedeutung der römischen Bezeichnung VEX.LEG.VIII.AVG hat auch mit den Ergebnissen ihrer vieljährigen Projektarbeit die Ausstellung geprägt.

Die Gründung der „Sondereinheit“ als Interessengemeinschaft fand 1991 statt. Schon bald ergab sich über den engen Kontakt zu Museen, die Gelegenheit, durch wissenschaftliche Rekonstruktionen Zweck und Funktion von römischen Ausrüstungsgegenständen im Besonderen und Archäologie und Geschichte im Allgemeinen, einem breiteren Publikum in der Praxis zu vermitteln. Für diese Arbeit erhielt die Gruppe, die sich aus unterschiedlichsten Berufsgruppen zusammensetzt, 2004 den Archäologiepreis des Landes Baden-Württenberg.

Inzwischen ist die „archäologisch- experimentelle Sondereinheit der römischen Armee“ weit über die Grenzen ihres Baden- Württembergischen Heimatstandortes hinaus zu einem Qualitätsbegriff bei Museen und Archäologie geworden. Und so ist es kein Zufall, dass die VEX.LEG.VIII.AVG seit 2001 nicht nur eigene Ausstellungen konzipiert, erstellt und präsentiert hat, sondern auch in prominente Ausstellungsprojekte integriert worden war. Als Beispiel sei hier die Landesausstellung Baden-Württemberg Imperium Romanum genannt, an der sich die „Sondereinheit“ mit Exponaten und Begleitfilmen beteiligt hatte.

Die VEX.LEG.VIII.AVG hat sich in ihrer eigenen Präsentation dem Ende des 1. nachchristlichen Jahrhunderts verschrieben. Aber natürlich gibt es inzwischen in der Römerszene Gruppen die sich ganz verschiedenen Epochen verschrieben haben. Und hier gibt es über die ROMEC, der Roman Military Equipment Conferenz, einen regelmäßigen Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Archäologen und Gruppen. Für die Interessengemeinschaft für experimentelle Archäologie ist gerade der archäologisch- wissenschaftliche Hintergrund von großer Bedeutung. Denn hier geht es nach eigenem Selbstverständnis nicht um das Nachspielen römischen Lebens, sondern um die Präsentation von Nachbauten in ihrer Funktionsweise, um das Interesse und Verständnis für das Originalexponat und den Kontext, in dem es ursprünglich verhaftet war, zu wecken.

Oberstes Ziel: Historische Korrektheit

Das Projekt Generationes widmet sich der Differenzierung bei der römischen Bewaffnung und Ausrüstung und nicht zuletzt auch der Organisationsform der römischen Armeen im Laufe der Jahrhunderte. Zeitschnitte von 25 Jahren, also jeweils etwa einer Soldatengeneration (daher der Name) zeigen die ständigen Veränderungen, der die römische Armee unterworfen war. Und wenn sich die auf das Ende des ersten nachchristlichen Jahrhunderts festgelegte Legio 8 Augusta beispielsweise auf dem Varus- Schlachtfeld in Kalkriese präsentiert, gleicht sie einer Science-Fiction- Einheit, tritt sie hingegen in Aalen, in einem Reiterkastell von vorderen Limes auf, trägt sie dort im Grunde die Ausrüstung der Großväter.

Letztendlich aber geht des der Generationes-Gruppe darum, einen sorgfältig zusammengestellten Fundus an Bewaffnung und Ausrüstung zu schaffen, der es ermöglicht, mit der zeitlich richtigen Ausrüstung am richtigen Ort aufzutreten, eine Basis für die korrekte Vermittlung von Archäologie und Geschichte.

Auf den Internetseiten www.legio8augusta.de und www.generationes.de findet der Interessierte jede Menge Informationen über die „erhabene archäologisch-experimentelle Sondereinheit“. Ausführliche Erkenntnisse aus dem Projekt Generationes, aber auch die Vorstellung der anderen Projekte und Aktivitäten der Gruppe sind hier zu finden und natürlich alles über die Geschichte und Arbeitsweise der experimentellen Archäologen, Termine, Veranstaltungen und vieles mehr, nicht zu vergessen die Kontaktmöglichkeiten.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 2 Antike, Archäologie, experinemtelle Archäologie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s